RedMonk veröffentlicht halbjährlich Statistiken zur Verbreitung und Nutzung von Programmiersprachen. Trotz einer kleinen Änderung im Sammelverfahren sind Java und JavaScript nach wie vor an der Spitze der Liste.

Java und JavaScript nach wie vor an der Spitze im Ranking der Analysten von RedMonk. Sie greifen bei der Bewertung von Verbreitung und Nutzung der Programmiersprache auf die Daten der Entwickler-Communitys StackOverflow und GitHub zurück. Während das Abernten der Daten von ersteren für die jüngste Analyse auf unveränderte Art und Weise erfolgen konnte, zwang GitHub dem Report Änderungen auf. Statt wie bisher die Anzahl der in einer bestimmten Sprache gehaltenen Repositories auszuwerten, erfolgte die Analyse nun anhand der Pull-Requests. Erfreulicherweise korrelieren die Daten laut RedMonk gut, weshalb eine gewisse Vergleichbarkeit gewährt bleibt.

Hier die in ein numerisches Ranking umgewandelten Ergebnisse der aktuellsten Ausgabe:

Ranking Programmiersprache Position Q1 2017
1 JavaScript 1
2 Java 2
3 Python 3
4 PHP 4
5 C# 5
6 C++ 5
7 CSS 7
8 Ruby 7
9 C 9
10 Objective-C 10
11 Swift 11
12 Shell 11
12 Scala 11
14 R 14
15 Go 15
15 Perl 15
17 TypeScript 17
18 PowerShell 18
19 Haskell 19
20 CoffeeScript 20
20 Lua 20
20 Matlab 20

Anzumerken ist, dass RedMonk diese Umwandlung nicht sonderlich schätzt. Das Unternehmen bevorzugt die Darstellung als zweidimensionales Koordinatensystem, in dem die Popularität auf GitHub und auf StackOverflow als Achsen dienen.

RedMonks Ergebnisse als zweidimensionales Koordinatensystem
RedMonks Ergebnisse als zweidimensionales Koordinatensystem Vergrößern

Der Großteil der Sprachen weist hierbei eine starke Korrelation zwischen GitHub und StackOverflow auf. Interessanterweise gibt es allerdings auch einige Ausbrecher ? so sorgt XML auf StackOverflow für viele Fragen, ist in Repositories aber so gut wie nie vertreten.

Ups and downs

Ruby ist die Sprache, die die stärkste Fluktuation über die Zeit aufweist. Die aktuelle Platzierung auf Position 8 ist jedenfalls die niedrigste, die Ruby je gesehen hat. Hier scheint der Trend nach unten zu zeigen ? jedoch gibt es Debatten über den “Tod” dieser Sprache fast so lange, wie es Ruby selbst gibt. Der Anstieg der drei Senkrechtstarter der vorigen Ausgabe ? PowerShell, Swift und TypeScript ? ist mittlerweile ausgebremst beziehungsweise gestoppt. Für die RedMonk-Analysten ist das allerdings nicht überraschend ? analog zur Verbreitung eines Virus wird weiteres Wachstum mit steigender Verbreitung zunehmend schwieriger.

Der “Golden Oldie” C++ hat einen Fixplatz in den Top 10 der Programmiersprachen. Dieses Mal fiel er um einen Platz ? nicht signifikant, aber insofern interessant, als die Auswirkung von Sprachen wie Go, Rust und Co. Anlass für Spekulationen bietet. Diese sind auch mit der Motivation entstanden, als Alternative zu C und C++ genutzt zu werden.

Zu guter Letzt noch einen Blick auf Kotlin: Google kündigte nur rund zwei Wochen vor dem Ende der Erfassung des Programmiersprachen-Rankings an, die Sprache als Alternative zu Java zu avisieren. Das Resultat davon war ein eher kleiner, aber doch merklicher Anstieg auf Position 46 ? auf GitHub ist die Sprache interessanterweise wesentlich populärer als auf StackOverflow.

Siehe dazu auf heise Developer:

Siehe dazu in iX 03/2017: (ane)

click Link: